Physalis


Physalis
(am Boden liegend)

Als unreife Frucht brach dich der erste Herbstfrost.
Am Boden liegend griffen dich Kräfte des Zerfalls an.
Regenwasser schwemmte Gewebe auf.
Asseln knabberten kleine Tortenstücke aus deinem Hüllkelch.
Mikroben feilten an den Zellwänden.
Milben öffneten winzige Fenster in deinem Lampion.
Reif und Schnee sprengten Risse in das zelthafte Bauwerk.
Der unreif verbliebene Fruchtansatz wurde von Pilzen attackiert.
Ausgangs des Winters zeigt deine mantelartige Fruchtblase feinste Öffnungen.
Zehn tragende Bogenrippen treten skelettiert heraus.
Der geniale Bauplan deiner Glocke präsentiert sich weit besser
als zu Zeiten von Wachstum und Reife.
Im Zerfall kommen ungeahnte Schönheiten strukturell ans Licht.
Substanzverluste in deiner Peripherie führen zu tieferer Betrachtung.
Dieser Pflanzenrest sollte eigentlich nur auf den Kompost wandern.
So wie ich ihn jetzt betrachte, erhält er meine größte Bewunderung.
Pflanzenentwicklung zeigt Architektur und Ästhetik.
Heute habe ich in Wesentliches geschaut,
bevor dieser Fruchtstand bald jegliche Form verlieren wird.
Das Bild von diesem alten Lampion wird mir immer vergegenwärtigen,
dass ich im Leben schon wohl vieles übersehen habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: