Ist was faul im Bauernstaat?

Ist was faul im Bauernstaat?

Seit Tagen liegt was in der Luft –
Ein äußerst penetranter Duft.
Es rollen wieder die Traktoren –
Bis Gülle rauscht aus dicken Rohren.
Seit Wochen sind gefüllt die Bunker
Mit Schweinkot und Bullenklunker
Jetzt, wo der Lenz uns froh begrüßt,
wird Jauche über`s Land gedüst.
Der Landwirt braucht für den Gewinn
Nun mal viel Kot und den Urin.
Wenn er so seine Äcker segnet,
Uns überall Geruch begegnet.
Zum Himmel stinkt der Gülleschwall.
Die Scheiße riecht man überall.

In der Natur sind üble Düfte
Nur selten Teil der Frühlingslüfte.
Es muss ein großes Reh schon sterben,
um uns den Atem zu verderben.
Aroma strömt aus Erdenhaut,
Obwohl Boden Zersetzung kaut.
Sowie das Leben grünt und blüht,
nur Frische unsre Sinne fühlt.
Nur Äcker schlucken ungefragt,
Was jeweils aus der Düse jagt.
Kinder mit ihrer feinen Nase
Spüren extrastark die Bauerngase.
Stinkt’s im Februar weit und breit,
So kommt die schöne Frühlingszeit.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ist was faul im Bauernstaat?

  1. Noch mehr Dung nach NRW, Bevölkerungsreichstes Bundesland, auch schon mit
    reichlich Müllverbrennunganlagen gesegnet, Gleichgültigkeit gegenüber Bildung und
    Lebensqualität erhaltender Massnahmen.
    Behörden sehen ihre Marktchancen und übertünchen in brutaler Farbe
    das Leid der Bevölkerung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: