Knospen

Knospen

Seit Tagen wärmt die Sonnenkraft,
dass Märzentage wohlig werden.
Empor steigt mehr vom Pflanzensaft.
Knospen springen aus den Erden.
Neugierig streife ich im Garten –
Schau mir das Zweigwerk gründlich an.
Johannisbeeren so früh starten,
was ich von Weitem sehen kann.
Wenn pralle Knospen endlich brechen,
löst sich darin ein Wachstumsstau.
Zartgrüne Blätter viel versprechen
Verbergen noch die Blütenschau.
Vom Apfelbaum drücken die Spitzen
Man ahnt bereits, wo Blüten stehn.
Auch wo am Trieb „nur“ Blätter sitzen,
Lässt sich am Knospentyp schon sehn.

Beim Sanddorn wölbt auf kahlen Zweigen
Sich dicht gedrängt die Knospenschar.
Im Herbst wird orangerot sich zeigen,
was wohl erfolgreich Blüte war.
Die größte Knospe schiebt viel Erde –
Als rote Kugel glänzt die Haut,
Dass daraus bald Rhabarber werde,
Danach hat`s erst nicht ausgeschaut.
Bald reißt die stramme Kugelhülle
zeigt innen grün ein Faltenkleid.
Die später riesengroße Fülle
Macht sich im Wachstum groß und breit.
Von Tag zu Tag quillt Knospengrün
lebt frei und frisch aus alten Trieben.
Wenn Ostern Kirschen freudig blühn,
werd ich die Düfte wieder lieben.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: