Iris

Iris

Was aus der grünen Knospe bricht,
Ist ohne Worte ein Gedicht.
Wie schafft es diese Iris nur
Zu solcher feinen Schönheit pur?
Wem will die Blüte imponieren?
mit Violettem inspirieren –
Wen reizen zarte Blütenblätter,
so schwebend frei im Maienwetter?

Was Iris aus der Blüte macht,
ist elegante Farbenpracht.
Das Atelier der schönsten Kunst
Erweist Natur hier seine Gunst.
Der Zauber währt nur kurze Stunden –
Ist an den Lockruf tief verbunden –
Es sollen Hummeln oder Bienen
Bestäubend dieser Blüte dienen.

Der Blühaltar beginnt zu welken.
Nicht anders wie bei Ros und Nelken.
Dies süße Kleid hängt schlaff in Falten
Kann nichts vom Glamour für sich halten.
Wie bei der Königin der Nacht
Ist schnell vergangen edle Pracht.
In einem Jahr komm ich zurück
Bewunder buntes Irisglück.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Iris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: