Wurmkot

Wurmkot

Wie Spritzgebäck sanft rausgedrückt
Türmt sich ein Haufen keck.
Was hier die Haut des Bodens schmückt,
ist Wurmkot bloß kein Dreck.

Wie schwarzer Senf geschmeidig glatt
Liegt er in weichen Schlaufen.
Was so der Wurm geschaffen hat,
das lässt sich schwerlich kaufen.

Solch Feingemisch wird komponiert
Aus Schleim plus Sand und Ton.
Und faules Laub dabei verliert
Vom Bauplan die Struktion.

Vereint schmilzt alles zum Komplex.
Der Kot wird so vollendet.
Er dient ergeben dem Gewächs,
das ihm bald Wurzeln sendet.

Der Regenwurm scheißt meisterlich.
Sein Darm schafft Humussegen.
Was da passiert ganz innerlich,
kann Boden bestens pflegen.

Wo Würmer solche Haufen machen,
keimt Samen gut und schnell.
Da können Wurzel gründlich lachen:
Der Haufen wird zum Lebensquell

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: