Süßer die Birnen nicht locken

Süßer die Birnen nicht locken

Süße Birnen regnen dicht
Ihr Baum lässt sie tief fallen.
Die reife Frucht am Boden bricht
Man hört ihr dumpfes Prallen.
So süßer Saft quillt aus dem Spalt
Lockt Fliegen, Wespen, Falter
Es lecken saugen, fressen bald
Die Birnenfruchtverwalter.
Wespen sind voll Futterneid
Vertreiben Kommensalen
Die Fliege nutzt Gelegenheit –
Verkriecht sich unter Schalen.
Umschwirrt, umbrummt sind pausenlos
Die süßen Leckerbissen
Und Appetit scheint grenzenlos –
Fleisch wird herausgerissen.
Am selben Tag verliert die Frucht
wird ziemlich ausgehöhlt.
Das fördert jede Fliegenzucht-
An Zucker es nicht fehlt.
Im hohen Baum die Meise speist
Pickt tief ins süße Leben.
Ihr Schettern froh die Ware preist.
Am Schnabel bleibt was kleben.
Das Birnenfest nun im August
Lockt hundert Tausend Gäste.
Sie zehren von des Fleisches Lust
Und naschen nur das Beste.
Was übrig bleibt vom süßen Mahl
Sind nur noch leere Pellen.
Am Boden wird das zum Fanal
Mit hässlich faulen Stellen.
Eine Woche noch – dann ist’ s vorbei:
Die Birnen sind gefallen.
Und um den letzten Futterbrei
Gebrumm, Gesumm verhallen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: