Fieberklee

Fieberklee

Seit Tagen drückt der Fieberklee
Die Blütenknospen in die Höh.
Die Sprosse lange winternackt
treiben nun frisch im Frühlingstakt.
Ich freu mich schon – denn das Gesicht
Der Blüten strahlt wie Augenlicht.
Ihr feinstes Weiß fransenverziert –
Hat mich im Schönen irritiert.
Die Eleganz vom Fieberklee
gleicht nixenhaft der Wasserfee.
Die Blüte taucht sanft aus dem Teich
Und ist an Reizen ach so reich.
Sie muss Bienen wohl schlimm betören.
Ihr Summen werd ich bald hier hören.
Als schaut ich auf ein Hochzeitskleid –
So fröhlich wird die Maienzeit.
Die ersten Frösche sich schon sonnen.
Im Innern drücken stark die Wonnen.
Bald quakt es laut beim Fieberklee –
Viel Freude kommt an meinen See!
Im Spiegelbild der Wasserhaut
Da fragt sich manche hübsche Braut:
Wer ist die schönste hier im Weiher? –
Und legt als erste bald die Eier?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: