Seerosenglück

Seerosenglück

Kaum ein Blütenspiel
Gibt uns so viel:
Wenn über hundert Rosen
Den Gartenteich umkosen.
Vor Wochenfrist
Die erste Blüte gesprungen ist.
Dann tauchten aus tiefem Grunde
Zur späten Maienstunde
Aus dem Weiher Knospenspitzen.
Wasserfrösche dazu sitzen
breit auf  grünen Tellerrund
Warten dort mit lautem Mund
Auf viel leckere Beute
gestern schon und wieder heute.
Mit der vollen Sonne
Macht Blühen richtig Wonne.
Dass ein Monet den Pinsel holte,
Weil er das Schönste malen wollte,
kann jeder dann sehr gut verstehen,
 darf er Blütenmeere sehen.
Wer ist die schönste hier im Teich? –
Mir scheinen sie fast alle gleich.
Doch so viel Blüten auf einmal
Das ist und bleibt phänomenal.
Seerosen müssen auch verblühn,
Ihr Blattwerk bleibt nicht ewig grün.
Doch heute – scheint mir – ist der Tag,
da Nymphaea nur noch blühen mag.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: