Augustblätter

Augustblätter

Der Sommer kehrt so warm zurück.
Sonne strahlt reich an Kräften.
Der Kleine Fuchs gaukelt vor Glück
Klee lockt mit süßen Säften.

Was ist der Himmel lapisblau
Wie zärtlich lau die Lüfte –
Doch wie ich auf den Boden schau,
mich Blattwerk arg verblüffte.

Vom Quittenbaum, mal früchtelos,
da fielen trocken Blätter.
Die Birne traf das gleiche Los –
Streut Laub bei Königswetter.

Der Apfelbaum steht auch nicht nach
Lässt ödes Blattwerk stürzen.
Was alles tot am Boden lag,
kann Sommerfreuden kürzen.

Zeigt sich schon Herbst im Blättermeer?
Sind dürstend all die Bäume?
Macht Pilz als Rost das Leben schwer?
versinken Sommerträume?

Ich hark das kranke, bleiche Laub
Zusammen mit dem Rechen.
Was ich nun denke oder glaub,
lässt mich mit mir laut sprechen.

Am Ende blickt der Rasen grün –
Befreit von Blätterleichen.
Man sieht manch Blümlein zärtlich blühn.
Es ändern sich die Weichen.

Doch morgen lastet neues Laub
Auf meinen wilden Wiesen.
Denn weiter geht der Sommerraub.
Ich hör die Mücken niesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: