Rosenäpfel

Rosenäpfel

Die Männlein, die im Walde stehn,
Sind rosenrot jetzt anzusehn.
Wenn Kinder dazu Lieder singen,
Kann uns der Herbst nur Gutes bringen.
Hagebuttenfrüchte leuchten weit
Sie locken mit ihrem Reifekleid
Nicht nur Vögel von weit her
Auch anders Getier liebt den Verzehr.
Im Innern der Butte stecken Samen drin –
Das war in der Schule oft der Beginn,
von Juckpulverattacken ohne Ende
kam so teuflisches Zeug in Kinderhände.
Doch die Rosenäpfel taten nicht nur weh.
Sie kochten für uns einen fruchtigen Tee.
Der war fast so rot wie köstlicher Wein
Und schmeckte gezuckert richtig fein.
Für Hagebuttenmarmelade
Braucht es Mühe und Zeit.
Diese fehlen heut gerade
Für solch Köstlichkeit.
So werden die Butten von den Tieren gefressen
und wo sie verdauend dann haben gesessen,
da wächst bald eine Rose stolz aus dem Hag
Ein Männlein im Walde – ich dazu nur sag.
Im Herbst hat es wieder sein Käppchen auf
So ist nun mal sein Lebenslauf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: