Im Reich der Pilze

Im Reich der Pilze

Ein Sonntagsspaziergang mit dem jungen Hund –
Akzeptables Wetter war sicher ein Grund –
So ging es an Weiden entlang hin zum Wald,
Da erblickte ich Tausende Hüte schon bald.
Aus Baumstümpfen schossen sie kräftig empor.
Auch aus dem Boden lugten viele hervor.
Gelbbraune Schwefelköpfchen und Hallimasch
sah ich in Fülle und merkte rasch,
dass Pilze zur Zeit auf dem Vormarsch wohl sind,
Ist der Herbst etwas feucht und wärmend der Wind.
Im toten Holze gefällt es den Fungi sehr
Hier klappt die Zersetzung – es geht gar nicht schwer.
Pilze helfen beim Abbau dem toten Baum
Sie lösen dort Zellulose wie sonst einer kaum.
Trichterlinge, Täublinge und Zunderschwamm
Wachsen im Boden oder im morschenden Stamm.
Schleim- wie auch Schlauchpilze bleiben ein Leben lang klein –
Wollen auch nicht so behütet sein.
Wie der Maronenröhrling – der seinen Körper uns zeigt,
Bis später sein Schirm sich zu Boden neigt.
Die meisten der Pilze hab ich nicht erkannt.
So blieben auch Namen hier ungenannt.
Trotzdem kam ich heute den Pilzen sehr nah,
denn ich hatte viel Zeit und war für sie da!
Aus dem Reiche der Pilze gab es viele zu sehen.
Auf meinem Wege blieb ich öfter lang stehen.
Mein Hund fand im Wald manch aufregenden Duft –
Die unzähligen Pilze waren für ihn aber nur Luft.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: