Heiligabend

Himmlisches

Heiligabend

Vielen ist jeder (Feier-)Abend heilig –
Sie wollen ihn ungestört verleben.
Was ist eigentlich heilig?
Etwa das Motto: „Alles wird gut!“?
Wenn ich in die Welt blicke,
finde ich da überhaupt etwas Heiliges?
Auf Unheiliges, Unseliges stoße ich
mehr als mir lieb ist.
Mein Heil in der Flucht suchen,
macht mich nicht heilig.
Die Heilsarmee verfügt kaum über Heilige.
Heilig, heilig, heilig ….
Stammeln verstaubte Kirchenlieder –
In der Hoffnung , dass Wiederholung
Zur Verstärkung führt.
Heiligenbilder blähten lange Zeit
Gebetbücher auf – wurden ungewollt
Zu behüteten Sammelobjekten.
Zu Heiligen Kriegen
Wird immer noch aufgerufen.

Und dann der Heilige Abend –
Da werden datumsgerecht
Emotionen geöffnet –
Da werden Wünsche wahr gemacht –
Da werden Illusionen bedient –
Und Reste von alten Bräuchen belebt.
Backaromen, Kerzenduft werden
Mit Fichtennadelaetherik vereint –
Weihnachtsmelodien digital eingespeist.
Doch was davon ist das Heilige?
Christlichkeit ist auf dem Rückmarsch –
Auch wenn bald die Heiligen Drei Könige
bettelnd an die Tür klopfen.
Was kann ich in einer weltlichen Welt
Noch mit dem Heiligen verbinden?
Ist Heiligkeit etwas Metaphysisches?
Mir wurden außergewöhnliche Weihnachten
Mit einem leibgewordenen
Enkelchristkind geschenkt.
In der Vertrautheit
Der wachsenden Familie habe ich
Etwas von Heiligkeit verspürt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: