Krötennöte

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Krötennöte

In einer Woch dann ist`s April
Und Kälte macht noch, was sie will.
Am Teich da herrscht die Eiseszeit
Ist gar nichts für den Lenz bereit.
Kein kecker Frosch, kein Krötentier
Spielen die Liebesflöten hier.
Sie hocken stumm noch im Verlies.
Die Hochzeitsstimmung ist nur mies.
Da gab`s ein Freien manches Jahr
Nach Lichtmess bald im Februar.
Im März da schwamm manch Molchesmann
Ganz aufgeregt zum Weibe ran.
Zu Ostern zu dem Eierfest
War abgelaicht dann auch der Rest.
Beim Ostermahl da gab`s als Happen
Für Gelbrandkäfer erste Quappen.
Doch heute haben Kröten Not –
Der Magen leer von Hungersnot.
Dazu im Bauch wohl tausend Eier –
Längst überreif für Paarungsfreier.
So warten sie fast schon gequält,
dass Wettergott am Schicksal dreht.
Wie schön wär eine feuchte Nacht,
Dann würde auf den Weg gebracht,
so manches junge Krötenkind;
denn Väter kommen sehr geschwind.
Sie lassen sich zur Hochzeit tragen –
Warum sollten sie sich auch plagen.
Wenn Laich am Ende schnürig quillt,
dann werden Männer plötzlich wild.
Es wird gekämpft um jede Braut.
Was wirklich kaum mehr fröhlich schaut.
Manch Krötenmutter fast ertrinkt,
mehrfach beladen einfach sinkt.
Nach einer heißen Flitterwoche
Da endet diese Laichepoche.
Die Kröten gehn zurück ans Land
beenden alle Liebesband.
In diesem Jahr – das steht schon fest –
Ist Krötenhochzeit nach dem Fest.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: