Kaltstart

PulmonariaKaltstart

Jeden Morgen ist der Boden
Ewig kalt vom Frost so hart.
Zwingt erneut Frühlingserwachen
Lähmend mühsam zum Kaltstart.
Die allerersten Scharbocksblüten
Müssen sich vorm Eise hüten.
Das violette Lungenkraut
Ungläubig hin zur Sonne schaut.
Von Buschwindröschen sehe ich
Noch keinen weißen Blütenstich.
Hier kriechen grüne Blätter flach.
Der Rest ist lange noch nicht wach.
Bezauberte das zarte Gelbe
Am Ort der immer blieibt derselbe,
Seh ich die Primelblattrosette.
Die Blüte schläft noch tief im Bette.
Ein Hauch von Rosa wagt nach vorn
Als früher Gruß vom Lerchensporn.
Wenn morgens hoch die Sonne steigt,
manch Vogel trotzig Lieder geigt,
dann weicht der Reif im blanken Licht –
nur richtig warm wird es so nicht.
Ein Frühlingshype schaut anders aus –
Da strotzt die Kraft in Saus und Braus.
Da weht ein Lüftchen voll Gefühl
Und Liebe kommt rasch an ihr Ziel.
Wir müssen doch noch etwas warten.
Der Gang durch meinen Frühlingsgarten
Ist erst die scheue Ouvertüre –
Mit jeder neuen Blüte schüre
Ich mein Verlangen auf noch mehr.
Ich lieb den Frühling doch so sehr.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: