Muckefuck

WegwarteMuckefuck

Ich fand an einem Kompostplatz
Zichorien – Kaffeeersatz.
Erst waren es nur grüne Pflanzen.
Sie glichen Pflücksalat im Ganzen.
Die setzte ich in unsren Garten
Wollte ihr Wachstum da erwarten.
Sie bildeten schnell große Blätter
Und wuchsen bei dem warmen Wetter
Im August richtig in die Höhe,
dass ich bald viel Knospen sehe.
Ein wunderbares Himmelblau
Stielt andren Blüten fast die Schau.

Wegwarte wird sie oft genannt,
weil man sie dort bescheiden fand.
Mit schönen zungenhaften Blüten
Verklären sie einige Mythen.
Die Blätter würzen den Salat –
Die tiefe Wurzel ja die hat
So viel Aromen bitter herb,
dass sich ein Aufguss dunkel färbt.
Hat man an Kaffee nicht genug –
Dann gab es eben Muckefuck.
Auch nach dem Krieg war Kaffee teuer;
Denn oben drauf lag noch die Steuer.
Ich sehe heut noch ein Paket
Wo „Lindes“ drauf geschrieben steht.
Die blauen Punkte – ich kenn sie noch heut
Waren das Zeichen für Bedürftigkeit.
Wer arm war, trank eben Blümchenkaffee,
oder aus dem Garten Pfefferminztee.
Die Wegwarte blüht nur bis zur Mittagsstund
Dann schließt sich ihr blauer Blütenmund.
Ist sie der Romantik blaue Blume
Und damit seinerzeit voll im Ruhme?
Ich weiß es nicht – ist auch egal.
Für mich bleibt sie immer erste Wahl
Sie ist der zarteste Hauch in Blau,
In das ich gerne am Morgen schau.

Ein Gedanke zu “Muckefuck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s