Überlebt

überlebtÜberlebt

Wenn jemand etwas überlebt,
Das Schicksal Glück ins Leben bringt,
Die Seele tief vor Freude bebt
Und mancher Jubellieder singt.
Manch Art wird selten – ist streng geschützt
Wir wollen sie nicht verlieren.
Die Hilfsmaßnahme, die auch nützt,
dient Pflanzen wie auch Tieren.
Überleben fällt nicht immer leicht
Ausrottung wird geduldet.
Wenn man im Zeitverlauf vergleicht,
Der Mensch so viel verschuldet.

Heut seh ich einen toten Baum.
Er scheint schon früh verstorben.
Am Astwerk klebt ein grüner Flaum
Am Holz, das längst verdorben.
Grausilbrig wachsen Flechten zart
Moose sind weiche Kissen.
Das Holzskelett trägt Fransenbart,
wo Borke tief gerissen.
Ich weiß nicht, welch ein Baum es war.
Der Torso so entfremdet.
Was nach dem Tod mit ihm geschah,
hat Lebensraum gespendet.
Das tote Holz ist überlebt
Mit junger neuer Haut.
Am Stamm und Ästen luftig klebt,
was in die Zukunft schaut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: