Humusmonster

HumusmonsterGründepot

In unserer Näh abseits vom Feld
türmt Masse sich, die nicht gefällt.
Aus schönen Gärten hergebracht
stapelt sich dick die Abfallfracht.
Jetzt spät im Herbst wird aufgeräumt –
Manch Blume hat dann ausgeträumt,
Das bunte Laub in großen Säcken
Soll bloß nicht Boden warm zudecken.
Heckenschnitt, Gemüseleichen
Müssen aus dem Hortus weichen.
Schubkarren hoch aufgeschichtet
Sind auf dem Weg, der Grün vernichtet.
Für die kleine Bodensenke
Gibt es abfällig Geschenke.
Der Ort erscheint als Niemandsland –
Wem er gehört, wohl unbekannt.
Seit Jahren schluckt dies Erdenstück
Den Gartenmüll – oh welch ein Glück.
Dort müsste längst – zwar ungewollt –
Ein Schatz liegen aus schwarzem Gold.
Der Humus hat dort viele Quellen.
Rohmasse kommt von vielen Stellen –
Bringt sicher große Qualität,
So weit sich niemand bös vergeht
Und unter Grasschnitt wie Unkraut
Ganz üble Stoffe hat verstaut.
Darüber denkt kaum jemand nach.
Entleert wird weiter Tag für Tag.
So wird der eigne Garten fein –
Nur mancher generiert zum Schwein.
Wenn keiner klagt – wer soll`s wohl richten.
Wir können ständig das verrichten,
was jeder tut, so lang man denkt –
Hat Gott uns diesen Ort geschenkt?
Es gibt auf Erden dunkle Flecken,
die wenig Gutes in uns wecken.
Der Humusschatz wird kaum geborgen –
Denn weiter geht hier das Entsorgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: