Angsthasen

HaseAngsthasen

Als er mich sah, rannte er weg,
Als ging es um sein Leben.
Mein Anblick war für ihn nur Schreck
Sollte ein Flüchten geben .
Dann legt er sich flach auf den Bauch
Die Ohren auf den Rücken.
Hier war kein Baum und auch kein Strauch.
Ins Gras musst er sich drücken.
Mucksmäuschenstill kam es mir vor.
Der Has ohn jede Regung,
bis dass ich die Geduld verlor –
Das Ende der Begegnung.
Im Weitergehen sah ich das Bild
Des Angsthasen vor mir.
Doch ob das Schimpfwort so wohl gilt,
sprach Furcht nur aus dem Tier?
So tief geduckt im Gräserbett
Konnt ich dies kaum entdecken.
Verschwand im Grün fast ganz komplett,
Verstand sich im Verstecken.
Der Hase, der ganz flachgedrückt,
wird öfter übersehen.
Sein Leben ihm so länger glückt –
Unheile nicht geschehen.
Der Hase ist ein schlauer Fuchs,
Wenn er nicht panisch flüchtet.
Selbst scharfes Auge wie beim Luchs
Ihn kauernd oft nicht sichtet.
Der Hase nutzt die Strategie
Des stillen Wartens – nicht der Flucht
Und diese Lebensphilosophie,
die hat er lange schon gesucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s