Die erste Libelle

LibelleDie erste Libelle

Vor wenigen Tagen
sind die Wasserfrösche aufgetaucht.
Sie wollten sogleich sonnenbaden
Haben sich am Ufer warm aufgebaucht.
Laufe ich am Teich vorbei,
Springen sie eins, zwei, drei
In hohem Bogen ins Wasser zurück.
Denn sie suchen ihr Glück
In fast panischer Flucht -.
Als wären sie polizeilich gesucht.
Als alle Grünfrösche
in der Tiefe verschwunden,
ihre Verstecke gefunden,
blickte ich noch träumend
auf die Eintauchstelle.
Da flatterte eine zarte Libelle
wie befreit über den Fieberklee –
grazil wie eine reizende Fee.
Ihre Flügel so frisch und blank
Der Körper unendlich schlank
So tanzte sie in den April,
Weil ihre Freude es gerade so will.
Gern hätte ich sie fotografiert,
damit sich ihr Bild nicht verliert.
Doch ich lass sie weiter fliegen.
Sie soll sich luftig wiegen
In duftender Frühlingsluft,
aus der von weitem
ein Kuckkuck ruft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s