Ein kleiner Garten

GartenEin kleiner Garten

Wie glücklich macht ein kleiner Garten.
Im Frühling kann man kaum noch warten,
bis dass es sprießt und keimt und blüht –
In diesem Jahr schon arg verfrüht.
Es reichen oft schon ein paar Meter
Für Porree, Zwiebel, grünem Peter.
Wie freut man sich aufs erste Säen
Ganz anders als aufs Rasenmähen.
Radieschen wachsen froh im März
Bald beiß ich in ihr rotes Herz.
Auch der Spinat schiebt erste Blätter
Nach frühlingshaftem warmen Wetter.
Saftig grün zeigen sich die Reihen.
Den ersten Schnitt sie kaum verzeihen.
Im April leg ich dann die Bohnen,
die gern in warmer Erde wohnen.
Ein später Frost ist ihr Todfeind.
Im Schicksal sind sie da vereint
Mit den jungen Kartoffeltrieben.
Nach Kältenächte ja da blieben
Oft schwarze faule Reste nur.
Vom Leben fehlt bald jede Spur.
Dem Pflücksalat dem geht es gut –
Treibt reichlich schöne Blätterbrut.
Er spendet mir bald jeden Tag
Gesundes Grün, dass ich gern mag.
Die Erdbeeren wollen jetzt blühn
Sind blumengleich und richtig schön.
In ein paar Wochen locken Beeren
An Ort und Stelle zum Verzehren.
Und dann sind da noch die Gewürze,
auf die ich mich so gerne stürze.
Der Schnittlauch, Dill, der Majoran
Sind oft in Speisen rein getan.
Für all das Gute braucht es wenig.
Im Garten wird man schnell zum König.
Die Ernte ist ein reich Geschenk
Die Arbeit schmiert mir manch Gelenk.
Ich muss mich tief zum Boden bücken –
Da schmerzt schon mal der alte Rücken.
Doch was die Erde mir beschert,
ist all die Mühen mehr als wert.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: