Lilienende

LilienhähnchenLilienende

Leuchtend gelbe, weiße Kelche
Auch orange, gar purpurrot
Und ich frage mich, ja welche
Lilie mir das Schönste bot.
Wochenlang stand ich begeistert,
Bunt betört am Blumenbeet.
Manche Hummel wie bekleistert
war mit Pollen überklebt.
Am Ende von dem Blütenkorso
Erblick ich schmutzig fiesen Dreck.
Erstes Blatt wurd dort zum Torso.
Grausam war der böse Schreck.
Lauter kotumschmierte Larven
Schlüpften scheinbar über Nacht.
Und sie fraßen mit den scharfen
Larvenzähnen Lilienpracht.
Blatt für Blatt ganz ohne Gnade
Wurd verspeist bis auf den Rest.
Nur der Stiel stand noch gerade
Abgenagt durch Käferpest.
Lilienhähnchen sind die Täter –
Leuchtend rot doch schwarz bebeint –
zeigten sich erst sehr viel später.
Richtig schön war wohl mein Feind.
Blühen Lilien wieder prächtig –
Wird der Sommer heftig bunt?
Oder nagen Hähne mächtig
Lilienfraß im Käfermund?
Manch Getier kennt wenig Gnade.
Frisst vom Kuchen selbst den Rest.
Auch im Speck die fette Made
Ungern etwas übrig lässt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: