Zinnien

Zinnia elegansZinnien

Das Sommerblut
im Blütenrausch
Will Farben leuchtend malen.
Die Zinnie färbt sich irregut-
Kann hoch zum Himmel strahlen.
Die Krone roter Feuerwein
Dann ist sie Gelb gleich Schwefel.
Mal will sie Apfelsine sein
Mal nur noch lila Frevel.
Im Weißen bleibt sie keusch wie schön
Sonst schminkt sie sich ins Satte.
Nur blau darf ich sie niemals sehn
In meiner Beetrabatte.
Aufrecht und stolz strebt sie empor
Zeigt Blätter stielumwunden-
Vollendet wird der Blütenflor
üppig zum Strauß gebunden.
Amerika und Mexico
Sind Heimat tiefster Farben.
Die Zinnie macht sommerfroh,
Seit wir sie bei uns haben.
Sie steht als Fremde uns so nah.
Gedeiht in unsren Erden.
Als Kind früh ich im Garten sah –
Wie Farben reich hier werden.
Wir säten sie zur Frühjahrszeit
Am warmgeschützten Ort.
Im Maien war sie dann bereit
Für den Freilandexport.
Vom Juli bis zum Oktober
Macht sie manch Beet knallbunt.
Ob Pfirsichrot, ob Zinnober
Stets schönster Blütenmund.
Heut stell ich sie ins Zimmer
Viel schöner als gemaltes Bild
Zeichnet Natur noch immer –
Weil sie mit Farben
Frei noch spielt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: