Abendrot

AbendrotAbendrot

Was zündet diese Sonne Feuer! –
eh sie am Horizont versinkt.
Das Licht ist ziemlich ungeheuer
So glühend rot und wärmt doch nicht.
Novemberabend ganz zum Schwärmen
Ein Farbenmeer im Spiegelbild.
Es gibt kein Hasten und kein Lärmen
Nur Sonnenglut erscheint uns wild.
Wir halten dies oft für romantisch –
Sitzen am Meer versunken da.
Ob nun ästhetisch oder Kitsch
Das nehmen wir kaum richtig wahr.
Wie oft schon wollt ich die Untergänge
Verewigen auf Zelluloid.
Da waren Bilder fast schon Zwänge
Die Sucht zum Sehnen kam erneut.
Heute fange ich solch Farbvergießen
Mit digitalen Mitteln ein.
Kann endlos viel Dateien schießen
Vom feuerroten Sonnenschein.
In einem Bruchteil von Sekunden
Halt ich das Abendrot mir fest.
Ein Maler brauchte Tage, Stunden
Im Atelier kam oft der Rest
Mit Pinselstrich dann auf die Leinwand.
Der Sonne Feuer wurd mit Farben
Und mit dem Künstlerblick vereint.
Was Maler uns so wieder gaben,
in ihrem Geist uns neu erscheint.
Ich kann am Bild manipulieren.
Programme gibt es vielerlei
Realitäten sich verlieren –
Doch was an Kunst hier dabei?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: