Snowbells

SchneeglöckchenSnowbells

Januarschnee schmilzt zart dahin,
lässt Winterkleid erweichen.
Im nassen Weiß ganz mittendrin
Blüht auf ein Frühlingszeichen.
Schneeglöckchen läuten hell im Hauch,
der ziellos umher windet.
Am dornbewehrten Rosenstrauch
Sich letzte Butte findet.
Im Winter bleibt manch Glöckchen still.
Fern ist das Maiensummen.
Die Pflanze dennoch strahlen will –
Ganz ohne Majas Brummen.
Schneeglöckchen öffnen manches Herz,
das Kälte hat umklommen.
Es läutet weiter bis zum März,
Lässt Hoffnung freundlich kommen.
Winterblumen seh ich gern-
sind mir ganz frohe Boten.
Der Frühlingsball tanzt nicht mehr fern,
Spielt bald dem Reigen Noten.
Schneeglöckchen sind als erste da.
Nicht stolz doch voller Schönheit.
Sie starten blühend früh ins Jahr
Ein Sinnbild mir für Reinheit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: