Wolfs Wiederkehr

Heulwolf, BrehmWolfs Wiederkehr

Aus dem Radio kam die frohe Kunde:
Ein Schaf wurde als Beute gejagt.
Wiedereinwilderung der ersten Stunde?
Haben es einige Wölfe gewagt,
über die Landesgrenze zu dringen?
DNS- Spuren am Beutetier testieren,
dass bald ein heulendes Singen
durch Wölfe kann melodieren.
Endlich mal gute Nachrichten,
dass wir auf ein fabelhaftes Tier
nicht länger bei uns verzichten:
Isegrim ist heim – wieder hier.
Nun wird in Wald und Flur
Wieder natürlich gejagt.
Jetzt fehlt eigentlich nur
Meister Petz – wie gesagt:
Alle wilden Räuber sollten
Doch unsere Jäger ersetzen.
Tiere sind unbescholten,
wenn sie Beute hungrig hetzen.
Unsere Jäger sind empört,
wenn ein Wolf einen Hasen reißt.
Es ist einfach unerhört,
dass ein Tier sich am Wild verbeißt.
Plötzlich Wölfe im Revier:
Das heißt doch nur verzichten.
Gehörte das Wild doch nur mir,
Durfte alleine hier richten.
So darf das nicht weiter gehen!
Bär und Wolf und noch der Luchs
Will kein Jäger bei sich sehen –
Duldet nicht einmal den Fuchs.
Waidmanns Heil das soll so bleiben.
Jagen darf der Mensch allein.
Soll der schießen etwa Scheiben?
Nein, so darf die Welt nicht sein.
Jagd ist längst ein Stück Kultur
Konkurrenten ausgerottet.
Und manch Jäger der bleibt stur.
Artenschutz wird hohnverspottet.
Der Wolf ist da – die Freude klein.
Was sollen wir nur machen?
Darf Wolf wohl wieder Räuber sein
Mit seinem großen Rachen?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: