Aufbruchstimmung

SchneeglöckchenAufbruchstimmung

Mir war gerade heute so,
als wollt die Sonne Boden küssen.
Im Rasen leuchtet farbenfroh
ein durchgeblühtes Krokuskissen.
Die Hyazinth ins Freie streckt
ganz wuchtig grüne Blätter.
Im Innersten am Grund versteckt
ruht Blüte schon für später.
Drei Stare glänzen schillernd bunt
spöttteln hoch auf dem Dach.
Zur frühen Märzenmorgenstund
sind sie schon lange wach.
Zur Mittagszeit erwärmt die Sonne
manch zart gesprossten Trieb.
Ein Mückenschwarm in erster Wonne
kriegt sich beiom Tanzen lieb.
Bienen sind hastend voller Eile;
denn Pollen müssen her.
Sie hatten vor dem lange Weile.
Jetzt wird ihr Job bald schwer.
Die blaue Meise flötet Lieder
putzt glatt ihr Federkleid.
Die Liebeslust kommt täglich wieder.
Noch hat sie etwas Zeit.
Sie schaut schon nach in manchem Kasten,
ob der noch nicht belegt.
Schon bald beginnt totales Hasten,
wird viel zum Nest bewegt.
Im Wiesengrund da wachsen Haufen –
ein Maulwurf wohl im Gange ist.
Ich höre ihn zwar nicht laut schnaufen –
vielleicht weil er am Wurme frisst.
Am Kirschenbaum die Knospen quellen –
ein Blütenfest zur Osterzeit.
Bald werden so viel kahle Stellen
am Baum geschmückt im edlen Kleid.
Die Aufbruchstimmung tut so gut.
Natur erfindet seine Farben.
In Adern strömt viel frisches Blut –
und jeder Tag schenkt neue Gnaden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: