Explosion der Pollen

WeidenpollenExplosion der Pollen

Ein kleiner Gartenweidenbaum
wird jedes Jahr erneut zum Traum.
Ein paar Häuser weiter nur
wächst dieser Salix in Natur.
Die Knospen sprangen letzte Wochen.
Manch Silberschopf ist rausgekrochen,
hat Astwerk edelfein geschmückt.
Der Glanz der Härchen hat entzückt.
Doch dieses war nur Intermezzo
Es folgte bald ein Furioso.
Aus jedem Silberweidenkätzchen
sprangen wohl hundert gelbe Bätzchen:
Volle Säcke lang auf Stielen,
die mit Pollen mächtig dealen.
Weidenblüte explodiert –
Blütenstaub dabei verliert.
Was noch gestern Silberschimmer,
ist von heute golden immer.
Weht ein Windzug durch die Äste,
nicht zu schwach – auch nicht zu feste
löst sich wolkenhafter Staub:
Märzwind bläst zum Pollenraub.
Hungerzeiten sind vergessen,
wenn wir Pollenernte messen.
Bienen, Hummeln sammeln Pollen,
hamstern ihn auf ihren Bollen.
Sind die „Hosen“ prall gefüllt,
wird erste Brut damit gestillt.
In der Weide großes Summen
nur die Faulen sind die Dummen.
Ein paar Tage leuchten Weiden.
Gelbe Schätze sie bekleiden.
Danach wird es wieder schlicht.
Blätterknospe nun aufbricht.
Nach dem Goldnen treibt das Grüne.
Erstes Laub betritt die Bühne.
Weiden sind nicht länger nackt.
Frühjahrsglanz wird eingepackt.
Doch die tollen gelben Tage
bringen heute mich in Rage.Weidenzweig

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: