Wolkenfeuer

WolkenrotWolkenfeuer

Wer hat die Wolken angefeuert?
Wer hat die Sonne so gesteuert,
dass sie den Himmel rot besticht –
mein Gott – ich weiß es nicht!
Im Sinken sammelt sich die Glut
und Wolkentaschen saugen Blut.
Was sich am Abendzelt entzündet,
wie Licht den Weg ins Feuer findet,
das bleibt Geheimnis der Natur
bringt Augenlust mir dafür pur.
Minütlich wechselt jetzt die Farbe.
Die späte Luft besitzt die Gabe,
ein Strahlenmeer grad so zu brechen,
dass Wolken werden Lavaflächen.
Wie Wasserdunst plötzlich erglüht –
ein dumpfes Grau orange erblüht.
Die Kissen flammen lichterloh –
Ich sah dies Schauspiel selten so.
Tief geht der Sonnenball schwer unter
Im Gegenlicht wird alles bunter.
Das Wolkenkleid sonst farbenlos –
im Sonnenbrand glüht Teufelschoß.
Doch jedes Feuer bald erlischt.
Die Brandung schwillt mit weißer Gischt.
Die Sonne zieht sich tief zurück.
Die Wolkenbrunst war kurzes Glück.
Sie hängen wieder alltagsgrau.
Zu Ende ist die Feuerschau.
Doch der Moment war voll Entzücken
Nichts konnte Himmel besser schmücken.Abendrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: