Da Kann’ste brüten!

TeekanneHier Kann`ste brüten!

Das gibt`s doch nicht – der hat ne Meise –
auch das Gelächter schallt nicht leise.
Da hängt vom Tee die alte Kann
hoch am Pfosten – just for fun!
Wurd früher Tee aus ihr gesoffen,
so ist sie heut für Vögel offen.
Die Definition von dem Teeei
erfolgt hier sicherlich ganz neu.
Hier werden Mittel geheiligt vom Zweck
Die Kanne ist sicher mehr als ein Gag.
Als schneller Brüter sorgt sie für Meisen,
die für uns lästige Raupen verspeisen.
Ich hoffe die Kannen werden reichlich belegt,
die Kinderstuben sorglich gepflegt.
Dann werd ich manches Teebraugerät,
Das nutzlos in der Ecke rumsteht,
als Nisthilfe umrüsten und offerieren
den fleißigen, munteren Federtieren.
Hier kann’ ste brüten im sichren Quartier
Die Kanne gehört jetzt erst einmal dir.
Vielleicht hab ich zu Pfingsten einen Geistesblitz
und finde für Nutzloses
einen Gebrauch mit Witz.
Ich denke mal schräg – ruhig auch verrückt –
dabei ist so manches echt Gutes geglückt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: