Komposition zum Schönen

IrisblüteKomposition zum Schönen

Wie lassen Augen sich verwöhnen
grad beim Betrachten von dem Schönen.
Doch ist bei uns alles schon schön,
wenn es nicht hässlich anzusehn?
Der Gang im Garten jetzt im Mai
setzt Augenweiden täglich frei.
Heut schau ich mir die Iris an –
verzückt sie mich in ihren Bann.
Die Blüte will Bestäuber locken,
die auf der Narbe flüchtig hocken.
Zum Fruchten braucht es Blütenpollen,
den Pflanzen oft von andren wollen.
Die Schwertlilie zeigt Schönheit pur.
Was konstruiert sie alles nur,
um weithin göttlich hübsch zu flirten
mit Schmuckdesign – ganz unerhörtem.
Das Blütenkleid ein einziger Traum
edel gelupft bis in den Saum.
Die Kronenblätter stolz drapiert,
dass sich viel Licht darin verliert.
Das Violett als Modepastell
verlockt wohl jede Biene schnell.
Aus tiefem Kelch wächst gelb ein Saum
weichzarter Haare wie ein Flaum.
Das Blütenherz das schirmt und schützt
ist an den Seiten kess geschlitzt.
Durch Adern fließt die feinste Farbe –
Was ich da so gesehen habe,
sprengt fast die Grenzen von dem Schönen
so kultiviert das Spiel von Tönen.
Was hat die Iris nur komponiert,
dass sich mein Fühlen fast verirrt !
Ich staune nur bin voller Dank
wie glücklich war mein Gartengang.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: