Akelei Aquilegia

AkeleiblütenAkelei
Aquilegia

Zum Ende von dem Monat Mai
ist ihr Erblühen meist vorbei.
Die Akelei senkt voll Demut
den zart geschmückten Blütenhut.
Gärten färbt sie rose und blau
edel dezent, wohin ich schau.
Der innre Kelch schützt Intimität
Die äußere Hülle in Strahlen zergeht.
Blätter sind drei mal dreifach geteilt.
Ihre Ränder dabei rundlich gefeilt.
Abrecht Dürer malte die feinliebe Blume
brachte sie damit zu etwas Ruhme.
Auch sonst war Aquilegia sehr geschätzt.
Auf heilende Kräfte hat man gesetzt.
Im Garten ist sie bescheiden und treu.
Sie kommt gerne wieder- versämt sich auch neu.
Ihr Blütenkörper zeigt Architektur
als leuchte hier eine Lampe der Natur.
Die Akelei
feiert den Mai.
Süchtige Bienen
verdienen
sich süßen Saft –
Flügelkraft.
Auch wollen
sie den Pollen
für ihre Brut.
Alles wird gut.
Wenn das Blütenkleid fällt
auf den Boden der Welt,
zeigen sich spitze Boten
als Samenschoten.
Hier wächst Futur.
Warten wir nur bis zum nächsten Mai.
Die Blüte macht frei
das blaue Kleid
der Zierlichkeit.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: