Frau Weberknecht

Weberknecht2Frau Weberknecht

Frau Weberknecht
staunte nicht schlecht.
Ihr Nagellack der war nicht echt.
Auf ihren Fußesspitzen
sollten Silbertupfen eigentlich sitzen
Denn wer solch lange Beine hat –
sie meist noch spreizt zum Spagat,
der möchte gern Akzente setzen.
Schlanke Frauenbeine schätzen
eine gute Fußpflege
für alle Wege.
Doch solch ein Zehennagelfarbenton
wäre selbst mit Socken bloßer Hohn.
Frau Weberknecht
hat da wohl recht.
Dieses fürchterliche Braunrose
tut allen ihrer Augen weh.
Der langen Beine kurzer Sinn
ein schöner Lack der wär Gewinn,
wenn er dem Fuße farbig schmeichelt
die Eleganz noch weiter streichelt.
Wenn ihr mal mit Frau Weberknecht
demnächst einmal beiseite sprecht,
dann ratet dieser armen Frau
gerade dieses ganz genau:
Es muss ein Wechsel des Stylisten her.
Das fällt doch heute gar nicht schwer.
Die Welt liegt förmlich ihr zu Füßen
Für Schönheit braucht man nicht zu büßen.

Frau Weberknecht hat noch ein Problem.
Man kann es auf dem Bild gut sehn.
Ihr sind zwei Beine ausgerissen –
waren für Räuber karge Bissen.
Braucht sie ab nun gar zwei Prothesen
an Stellen, wo ein Bein gewesen?
Oder fällt der Verlust kaum auf –
Nimmt sie 6-Beinigkeit in Kauf?
Zumindest spart Frau Weberknecht
am Nagellack – ist auch nicht schlecht.
Mit sechs verbliebnen langen Beinen
kann immer noch die Sonne scheinen.
Hier endet nun die Spinnerei
Frau Weberknecht – ich war so frei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s