Schöne Giftbeere

GiftbeereSchöne Giftbeere

Immer ausladender greifen deine Zweige
ins mittagswarme Oktoberlicht.
Im nahen Birnbaum zupft die Geige
Die frische Brise Töne spricht.
Seit Wochen zeigst du Wolkenteller
als blaue Blüten sonnenwärts.
Dein Innerstes vertieft sich heller
Manch Pollenstrang ragt aus dem Herz.
Sehr spät zum Sommerschluss kannst du warten.
bleibst blattgrüngetarnt lang anonym.
Doch dann verzierst du meinen Garten.
Nur dein Geruch wird nie Parfüm.
Für Hummeln, Bienen bist du Küche.
Doch weiße Fliegen hältst du fern.
Hier Nektar, Pollen – da Gerüche.
Nicht jeder hat dich richtig gern.
Wie du zu mir einst bist gekommen,
das ist entschwunden, aus dem Sinn. Weiterlesen