Nachtlichter

LVM Palast MünsterNachtlichter

Lichterlinien, schwarzsanfte Luft, nachtweite Räume
Architektur weckt Freiheitsträume.
Stahlbeton endlos glasfacettiert
im kühlen Abend sich spiegelnd verliert.
Eigentlich monströser Bürotempelbau
wird das Ensemble im Dunklen zur Schau.
Durch Abendstimmung zur Lichtgestalt
aus Raumgestapel sich Sphäre ballt.
Was eine Versicherung angeberisch erbaut
im Dunkellicht seltsam perfekt ausschaut.
Da werden Türme lichtdurchbrochen –
dem Größenwahn wird widersprochen.
Was sich zum Himmel hin generiert,
wirkt abendlichtlich demaniriert.
Ich schau gebannt stockwerklich nach oben,
obwohl die Sterne heute nicht toben.
Ein Geldpalast, der tagsüber obszön –
Er wirkt bei Dunkelheit richtig schön.
Auch wenn hier Geldwert arg verschwendet,
das Image sich im Reichtum wendet,
erscheint das Ganze grandios
und trotzdem ist es Hochhaus bloß.
Ich genieße gern den Blick von oben.
Die Perspektive wird verschoben.
Fast schwebe ich über Münsters Stadt.
Ein Lichterteppich funkelt satt.
Wie kann ich in die Weite schweifen –
lern Finsternis hier zu begreifen.
Ein jedes Leuchten in den Fernen
vermittelt das Gefühl von Sternen.
Der Höhenrausch vom Dachplateau
macht dunkelselig, fröstelnd froh.
Dann saust der Fahrstuhl schnell hinunter
Die Leuchtreklame strahlt jetzt bunter.
Jetzt weiß ich, wem das hier gehört –
bin innerlich ziemlich empört.
Den Glaspalast
im wohldosierten Abendlicht
den vergesse ich ein Leben nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: