Vergilbt

P1120658Vergilbt

Ihr Grün ist überall ihr Stolz.
Das Gemüt ist weich ohn jedes Holz.
Weil sie so hübsche Blätter spreiten,
im Leben lieben Schattenseiten,
sind sie im Garten sehr begehrt
in vielen Sorten gut vermehrt.
Ihre Heimat liegt östlich weit weg
Sie reiste einst im Handelsgepäck.
In unserer Flora kam sie an.
Die Erfolgsgeschichte dann begann.
Der Funkiensammler gibt es viele.
In der Züchtung liegen neue Ziele.
Ich finde keinen Garten mehr,
der heute noch ganz hostaleer.
Im Herbst da weicht das satte Grün.
Die Pflanze will sich nicht mehr mühen.
Sie stellt das Wachstum schließlich ein –
lässt Blätter gelb und gelber sein.
Doch auch das Gelb ist nicht von Dauer.
Nach herbstlich kühlem Regenschauer
da fault das Blatt ins tiefe Braun –
ist schrecklich nur noch anzuschauen.
Bald findet sich fast gar nichts wieder
Das schöne Blattkleid liegt danieder.
Ins Erdreich tief in sich versenkt
lebt sie in Knospen dicht gedrängt
zusammen mit den Wurzelbesen
als introvertiertes Wartewesen.
Jetzt darf der Winter Kälte bringen.
Der Frost mit seinen Eisesklingen
der schneidet nicht ins Pflanzenherz,
auch wenn er bleibt bis tief im März.
Im nächsten Jahr wird Grünes leuchten.
Im Schattigen und Humusfeuchtem
da sprießt hervor manch Funkienblatt
im Hinterhof der Gartenstadt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: