Verrückte Weihnacht

P1130336Verrückte Weihnacht

Dieses Jahr ist alles besonders verrückt.
Wir werden zu Weihnachten mit Frühling beglückt.
Wenn am Heiligen Abend die Knospen aufspringen,
können wir Maienlieder mit Inbrunst singen.
Auf idyllischen Schnee brauchen wir nicht zu verzichten.
Die Werbung lässt schöne Flocken verdichten.
Seit ein paar Tagen ist es am Wegrand blütenweiß
Taubnesseln erstrahlen dort im geselligen Kreis.
Überall leuchten Blumengesichter voller Freude
und lustvolle Vögel suchen Nistgebäude.
Selbst die Bienen als konsequente Winterschläfer
sind wieder munter wie Fliegen und Käfer.
Die Hühner im Stall legen wieder viele Eier.
Wir färben sie bunt zur Weihnachtsfeier.
Ein Dezember so warm wie seit ewigen Zeiten –
wer will, kann über die Ursachen streiten.
Auch das Christkind ist längst nicht mehr das göttliche Kind.
Der Mythos, der Glauben wird flüchtiger Wind.
Verrückt sind so viele der Illusionen,
die wie eine Traumwelt im Inneren wohnen.
Kein Winter, keine Weihnacht – wovon soll ich träumen?
Fröhliche Vögel sitzen in kahlen Bäumen.
Der geschenkte Frühling der stimmt mich recht heiter
Ich rätsele nur, wie lang geht das weiter.
Am Weihnachtsbaum wieder Kerzen brennen.
Vom Bienenwachs wir den Duft gut kennen.
Im Herd da schmort der Festtagsbraten.
Wir brauchen nicht mehr lange warten.
Dann wird der Tisch für alle liebevoll gedeckt.
Die Gartemperatur die stimmte – sie ist einfach perfekt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: