Bodenfurchtbarkeiten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bodenfurchtbarkeiten

Wenn ich den Erdboden genauer betrachte,
bekomme ich es mit dem Fürchten zu tun.
Über lange Zeit im Leben ja da dachte
ich, das Erdreich würde noch gut in sich ruhn.
Luft wie Wasser schienen mir weit mehr bedroht.
Der Boden funktionierte in Wald und Feld – fast überall.
Doch die schleichende, zerstörende Bodennot
wird vielleicht zum bösesten Zukunftsknall.
Die schlimmste aller Furchtbarkeiten bleibt seine Versiegelung,
wenn Boden verschwindet für immer von der Oberfläche.
Ob stahlarmierte Betonierung oder Teerasphaltierung
jeder weiß, wovon ich so trostlos hier spreche.
Eine landesweite Furchtbarkeit offenbart ein Gewerbe,
das Boden bis an seine Grenzen belandwirtschaftet.
Aus dem mittelalterlichen, kulturell bäuerlichen Erbe
ist eine Großindustrie entstanden, die für Boden nicht haftet.
Natürliche Fruchtbarkeit geht auf den Ackerflächen verloren.
Die Produktionsmengen pro Hektar setzen das Ziel.
Schwer lastet der Reifendruck auf den Gefügeporen.
Vom Bodenleben bleibt nur noch wenig im Spiel.
Boden muss ständig höhere Erntemengen erzeugen –
da bleibt für Wurm, Käfer, Schnecke kaum irgendein Platz.
Die Pflugschar muss Boden immer tiefer umbeugen,
da macht ein Springschwanz selten einen Freudensatz.
Noch furchtbarer ist, wie die Erde zunehmend verwüstet.
Weniger durch Krieg, sondern weil es dem Boden an allem fehlt.
Vollkommen entblößtes Erdreich immerzu nach Wasser dürstet.
Lebloser Sand geht auf Wanderschaft – wird in alle Winde verweht.
Auch die Versalzung bringt Furchtbarkeit – hier wächst kaum ein Kraut.
Aus einst grünbunten Fluren desertiert sämtliches Leben.
Artenreichste Urwaldböden werden mit Ölpalmen monoton zugebaut.
Furchtbare Brandrodungen wird es auch weiterhin geben.
In der Presse stand gestern eine furchtbare Bodennachricht:
30 % Prozent der Weltenflächen (der armen und reichen Länder)
verschlechterten sich deutlich in den letzten 30 Jahren.
Wann die Menschheit wohl am absterbenden Boden zerbricht,
ignorieren wir – werden wir vorerst noch nicht erfahren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: