Ein Bach

Werther QuelleEin Bach

Ein Bach
wird aus der Tiefe wach.
Aus irdenem Schoß
Wasser abfloss –
die offene Stelle
eine Quelle.
Kalt und klar
seit 10 000 Jahr
rinnt ein magerer Strahl
stetig ins Tal.
Aus der Unterwelt
da hält
sich kaum ein Tier
im ersten Lichte hier.
Wer hier lebt
am Moos oder Steine klebt,
ist mit Wenigem zufrieden.
Kieselalgen werden abgerieben.
Ein morsches Blatt wird verdaut,
Totholz zerkaut.
Die Lebensraumstube
ist oft eine kühle Wassergrube
ausgewaschen aus dem Stein
aber ungemein rein.
Hier hockt ein Salamanderkleinkind
jagt Zuckmücken geschwind.
Unterm dem gebrochenen Felsenstück
noch mehr an Wasserglück.
Ein Strudelwurm gleitet
die Augen geweitet
vom Hunger getrieben
will seinen Schlund schieben
über die Beute
unbedingt heute.
Jenseits der plaudernden Quelle
wogt schäumender des Baches Welle.
Forellen und Groppen
können den Wasseransturm nicht stoppen.
Sie warten im Wogenschatten
und hatten
zum Frühstück Köcherfliegen.
Die kriegen
sie schon mal durch die Drift,
wenn eine harte Welle sie so trifft,
dass die Larven fortgerissen.
Dann werden sie zu Leckerbissen.
Doch keine Tierart leidet Not.
Der Bach gibt allen ihr täglich Brot.
Talwärts gibt es andre Arten
beleben hier den Wassergarten.
Der Bach wird breiter dann zum Fluss,
der öfter einmal austreten muss.
Die Fluten wollen überschwemmen
halten auch nicht vor Biberdämmen.
Wasser inszeniert dann die Superschau
zeigt allen seine ganz weite Au.
Bald geht’s ins alte Bett zurück.
Hochwasser ist für Fließgewässer das größte Glück.
In Auen steckt das meiste Leben.
Mehr kann die Natur uns nirgends sonst so geben.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ein Bach

  1. Pingback: Ergänzung zur Tour im Wedeler Autal. | Osmerus' Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: