Wolle kriegen

P1120447Wolle kriegen

Ein Schaf erfreut im Mai nichts mehr
als ein Besuch beim Wollfrisör.
Ein ganzes Jahr schwoll ihm sein Fell
bei wenigen schwarz, den meisten hell.
Wenn bald die Sommersonne brät,
manch Schaf in Hitzestau gerät.
Da helfen nur noch scharfe Messer –
ist Wolle ab, dann geht´s sich besser.
Solch Schaf ist plötzlich nicht mehr rund.
Das kommt vom Haarescherenschwund.
Danach sind sich die Tiere fremd.
Sie kennen sich so ganz enthemd
auf einmal überhaupt nicht mehr.
Da boxt es Kämpfe kreuz und quer.
Man stößt den unbekannten Feind –
war vorhin friedlich noch vereint –
erst mal so richtig vor den Kopf.
Zwischen den Bösen passt kein Knopf.
In zwei, drei Tagen da herrscht Frieden –
wird jeder Ärger nun vermieden.
Da grast man freundlich Seit an Seit-
die Schurfrisur längst Alltagskleid.

Natürlich ist das Scheren nicht –
bei Schafehaltern aber Pflicht.
Die Tiere sind so sehr gezüchtet,
bis dass ihr Haarpelz lang verdichtet.
Die Wolle soll uns wärmend kleiden.
Dafür muss manches Tier viel weiden.
Würd man dem Schaf sein Fell nicht scheren,
würd sich die Wolle stets vermehren.
Erdrücken würd die weiche Pracht
solch Struwwelpeter selten lacht.
So greift der Schäfer oft zur Schere,
erlöst die Tiere von der Schwere.
Als Haustier haben sie keine Wahl.
Die Menschenhand erlöst von Qual.
Die Natur sie kennt kein Schergerät.
Da reibt sich Tier mal früh, mal spät.
Es scheuert sich an rauen Flächen,
bis dass die Wurzeln endlich brechen.
Im Frühjahr wir die Wolle kriegen.
Die Lämmlein in der Sonne liegen.
Jedes Jahr fast immer im Mai
schert Schäferhand die Wolle frei.P1120469

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: