Heuschreckliches

P1150128Heuschreckliches

Ein Heupferd auf dem Pfirsich saß
und von dem süßen Fleische fraß.
Die Pfirsichfrucht war hautverletzt –
was Nascherei sofort zulässt.
Wie kam das Heupferd in die Küche?
Es waren wohl nicht die Kochgerüche.
Es riecht nur selten ganz vegan.
Hat sich das Heupferd nur vertan?
Das schöne Pfirsichorangenrot
stammt aus einem Sonderangebot.
An sich hatte ich vom Obst genug –
der Klarapfelbaum grad reichlich trug –
da traf ich diese tollen Früchte –
machte Enthaltsamkeit zunichte.
Der Pfirsich reiste aus Spanien an,
bevor hier die Geschichte begann.
Das Heupferd hat sich wohl verhüpft,
ist ahnungslos ins Haus geschlüpft.
Dort ging sein Weg dann in die Küche –
ich denke wohl wegen der Gerüche.
An sich beißt er ja gern ins Gras.
Auf Wiesen macht das richtig Spaß.
Sein grünes Outfit nützt ihm sehr,
erschwert den Räubern den Verzehr.
Die Beine sind echt Sprungmaschinen.
Dem grünen Pferdchen ja sie dienen
für weite Sätze durch die Luft –
wenn Abenteuerliches ruft.
Nun hockt die Schrecke auf der Frucht –
hat diese aber kaum gesucht.
Wir kommen uns dabei ganz nah,
weil dieses Treffen so geschah.
Ich hielt das Rendezvous noch fest,
hab nun ein Bild vom special guest.
Danach setze ich das Tierchen frei,
holte mir ein Messer nebenbei.
Ich schälte mir den Pfirsich jetzt –
der war ja ohnehin verletzt.
Was für ein Genuss – der Saft der lief
zwischen die Finger ziemlich tief.
Ich leckte mir auch den süßen Rest.
Von Gutem man nichts übrig lässt.
Zurück blieb nur der harte Stein.
Der wandert in den Kompost hinein.
Was aus ihm wird, das weiß ich nicht –
genauso wie beim Schreckenwicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: