Voller Flecken

p1170323Voller Flecken

Flecken
zu entdecken
bringt oft Schrecken:
denn sie erwecken
den Eindruck fehlender Pflege.
Sind die sichtbaren Belege.
Hier ist nicht mehr alles rein
wie auf diesem Stein.
Orange, schwarz oder fast weiß –
die Sonne strahlt ziemlich heiß –
auf diesen kalkigen Brocken,
auf dem die Flecken hocken.
Es fehlt nicht an Reinlichkeit.
Jeder Flecken lebt Lebendigkeit.
Krustige Flechten wohnen
in eher zufälligen Zonen
auf der Wetterseite im Licht
und regen sich nicht.
Ganz langsam wächst jedes Gebilde.
entbehrt das Wilde,
sein Wachstum irgendwie spontan
fängt im Flecken an.
Eine Wohngemeinschaft, eine echte
führt ganz innig zur Flechte.
Pilz, Alge, Bakterium
kreieren ein neues Individuum.
Ein Stein, etwas Wasser und staubiger Wind
die sind
die Taufpaten der Flechten.
Diese möchten als Vorboten
ausloten,
wie aus totem Mineral
von Mal zu Mal
Bodenhaftes generiert wird.
Der Stein verliert
seine Leblosigkeit.
Sein buntes Flechtenkleid
sagt uns Bescheid.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: