Ostereier

Ostereier

Es ist noch nicht mal der April.
Da macht die Liebe, was sie will.
Zwei weiche Körper schmiegen sich
aneinander inniglich.
Bei diesen kleinen Weinbergschnecken
will Sex erst dann so recht entzücken,
wenn Liebespfeile Partner turnen,
um Amors Regeln so zu lernen.
Ein spitzes, scharfes Kalkstilett
macht den Kontakt erst richtig nett.
Die Schnecken lassen sich viel Zeit.
Als Zwitter sind sie allzeit bereit,
Samen zu spenden und zu horten
an grünen feuchten Gartenorten.
Ob es zu Ostern wohl schon Eier gibt?
Die Schnecken sind ja früh verliebt,
dass sie Produkte der Vermählung
ins Erdreich legen, in weichen Grund.
Aus Ostereiern schlüpfen kleinste Schnecken,
die bald darauf die Welt entdecken.
Ich störe nicht ihr Liebesspiel.
Doch werden es dann viel zu viel,
auf Kosten unzähliger Blätter –
das macht die Schnecken auch nicht netter.
Noch herrscht hier guter Osterfrieden.
Abschiebepläne kann ich schmieden,
wenn allzu viele Tiere schlüpfen
und ständig Liebesbande knüpfen.
Was ich dann tu, weiß ich noch nicht.
Der Eiersegen bringt`s ans Licht.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Ostereier

  1. servus dir 🙂
    eine nette – belustigende Schnecken Anekdote zum österlichen Vorgeschmacks 😀
    gefällt mir – Mr. Zufall brachte mich auf deine Seite – gibt wohl einiges zum Stöbern … na dann … lieb grüß die zuzaly 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: