Was wird da draus?

Was wird da draus?

Es war wohl bei einem Spaziergang.
Im letzten Urlaub damals zwang
mich irgendein geartetes Gefühl
etwas mitzunehmen – gar nicht viel.
Am Boden lag ein klobiger Samen –
gerade dort, wo wir vorbei kamen.
Ich hob ihn auf, schaute ihn mir an.
Unser gemeinsamer Weg auf einmal begann.
Rätselhaft blieb mir dieser Fund
Meiner Neugierde hatte jeden Grund,
das Geheimnis, was darinnen steckt,
zu lüften, bis es ganz entdeckt.
Ins Erdreich grub ich das Objekt.
Dort wurd es langsam aufgeweckt.
Erst zeigte sich ein Knospenkiel.
Zartes Grün kam auch bald ins Spiel.
Ein Kranz von Warzen stellte sich
um eine Knospe mittiglich.
Mehr lässt sich heut nicht konstatieren.
Das Pflänzchen muss erst vegetieren.
Ob ich die Lösung demnächst finde?
Was wird aus diesem Pflanzenkinde?
Es hängen oft die Fragezeichen.
Unklares will scheinbar nicht weichen.
Doch Spannung bleibt, elektrisiert,
was mit dem Kleinsten wohl passiert.
Als meine Eltern mich frisch sahen,
mit ein paar ersten, blonden Haaren,
da wussten sie nicht, was draus wird:
ein kleines Kind, das schreit und friert.
Jahrzehnte lang hatten sie dann Zeit,
etwas von der Entwickelbarkeit,
in kleinen Schritten zu erleben.
So ist und bleibt es nun mal eben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: