Schneeglanz & Co

Schneeglanz & Co

Ganz früh im Jahr
oft schon im Januar
erblüht unten am Mauerfuß
der weiße Schneeglanz so zum Gruß,
dass wohl der Frühling bald erscheint.
Die Hyazinthe sich vereint
mit Winterlingen gelber Pracht.
Manch Schneeglöckchen gerade macht
die erste Blüte züchtig auf,
bis dass im weiteren Verlauf
die zarten Glocken alle läuten
und damit überall bedeuten,
dass Winterruhe nicht mehr gilt.
Zu bunt erstrahlt das Gartenbild.
Doch schnell zurück zum Schneeglanzglück –
die Hyazinthe kehrt zurück
so treu, beständig sind die Pflanzen,
um die die ersten Mücken tanzen.
Christ- und Lenzrosen lachen hell
Sie sind ein wahrer Freudenquell.
Die Blüten wirken wie ein Gesicht,
aus dem die Anmut täglich bricht.
Krokusse brauchen noch einen Tag.
Erste Knospe fast aufbrechen mag.
Im Beet leuchtet es himmelblau –
ich meinen Blicken fast nicht trau:
der Steinsame zündet feinste Blüten,
als ob sie ein Geheimnis hüten.
Jetzt lohnt sich jeden Tag ein Gang
an allen Gartenwegen lang.
Es sprießt und grünt an vielen Stellen,
wo nun aus Zwiebeln Blätter quellen,
um dann die Blüten auszusenden,
die allererste Nahrung spenden
für die erwachte Insektenwelt,
die auf die frühen Blüher zählt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: