Kreuzausverkauf

Kreuzausverkauf

Kirchen werden nun entsegnet.
Das Gottesvolk sich eher begegnet
in immer kleiner werdenden Kreisen,
die zunehmend noch stark vergreisen.
Kirchen werden sogar abgerissen
Nur sehr wenige die vermissen
den lang geschätzten würdigen Bau
Bald stirbt auch noch die alte Frau,
die jeden Tag noch treu her kam –
sich Zeit zum Beten reichlich nahm.
Friedhöfe müssen gleichsam weichen.
Manch braucht ja heute für die Leichen
kaum mehr ein großes Reihengrab –
wird doch verbrannt der ganze Sarg.
Die Asche findet künftig Stellen
manchmal in kühlen Meereswellen.
Beim Wandel der sakralen Stätten,
will man so manches doch noch retten.
Ob Kirchenbank oder Heiligenfigur
das Ganze wird zum Handel nur.
Manch Grabstein ist am Ende Müll,
weil niemand ihn noch haben will.
Beim goldenen Kelch sieht’s anders aus,
der schmückt danach so manches Haus,
auch ohne jede Religiösität –
das gute Stück in der Vitrine steht.

Dann sind da noch Kreuze in Massen
von einfach schlicht bis Extraklassen.
Als Gräberschmuck, vom Wegesrand
aus Kirchen, Häusern überall da fand
man Kreuze: hier aufgestellt, dort angebracht
mal mehr Symbol, mal mehr als Macht.
Darf man mit alten Kreuzen schmücken? –
sie aus der Tradition entrücken?
Ist solch ein Kreuz in freiem Raum
schon Blasphemie oder böser Traum?
Nimmt man ein Kreuz als Kunstobjekt
von allem getrennt, was in ihm steckt?
Ein Kreuz zeigt rückwärts viel Geschichte.
Die Mystik geht dabei zunichte.
Der Wert vom Kreuz steckt in der Art,
wie Kunst an Qualitäten spart.
Noch viele Kreuze suchen Kunden.
Ein Preis wird manchmal auch gefunden.
Wird dann ein Kreuz zum Ladenhüter,
erreicht nicht eines der Gemüter,
die früher es in Ehren hielten
und nie mit dem Verkauf je spielten.

Das alte Kreuz erscheint wie Schrott-
herunter gerissen längst der Gott.
Vom Zierrat fehlen viele Teile
Dies Kreuz ist lange nicht mehr heile.
Zwei böse Kriege sind gottlob vorbei.
Davor war einst der Guss noch neu.
Was bleibt am Ende noch zurück
als ein zeitgeschundenes Eisenstück?
Wenn ich es heute so betrachte,
ich seinen Wert an sich noch achte.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: