Wasserräume

Wasserräume

Allerkleinste Wasserköpfchen
füllen grad die Regentröpfchen.

Blätter formen Trichtertüten,
die nur wenig Wasser hüten.

Auch in mancher Wagenspur
findet Wasser zur Natur.

Einige der schönsten Pfützen
sollten wir vor Schaden schützen.

Mancher Graben ist so feucht,
dass der Grasfrosch sogar laicht.

Tümpel fallen öfter trocken,
können dennoch Tiere locken.

Weiher sind da doch schon nasser
zeigen übers Jahr stets Wasser.

Mancher angelegte Teich
ist an Fischen ziemlich reich.

Ziemlich tief ist mancher See,
dessen Grund ich meist nicht seh.

Von dem großen blauen Meer
kenn ich gar kein Ende mehr.

Ozeane sind die Welten,
wo die Grenzen kaum noch gelten

Wasser macht die Landschaft schön
über Pfützen, Weiher und auch Seen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: