Fünf Austernfischer

Fünf Austernfischer

Fünf Austernfischer auf der Wiese
vom Meer bläst eine leichte Brise
da stochern Schnäbel rot und lang,
sind pausenlos auf Würmerfang.
Auf der Insel sind sie gern zu Hause
Bei allem lautem Meergebrause
hör ich sie schrill in Lüften singen –
wollen Lebensfreude allen bringen.
Ihr Flug ist schnell und sehr geschickt.
Rasant wird oft die Bahn geknickt.
Gesellig treiben sie durch die Luft.
Der eine den andren ständig ruft.
Schwarz, weiß und rot das sind die Töne
bringen den Vögeln so das Schöne.
Zuhause sind Austernfischer ziemlich rar.
Eine feuchte Wiese liegt leider nicht nah.
Ich muss schon fahren und sie suchen.
Sie pfeifen selten in der Nähe von Buchen.
Doch auf Texel sind sie allgegenwärtig
Grad sind sie mit der Brut wohl fertig.
In Gruppen schwirren sie frisch und munter
quer über die Insel rauf und runter.
Ihre Schnäbel sind lang- stochern immerzu.
Die Würmer da unten haben hier keine Ruh.
Vielleicht muss der Schnabel wohl hundert Mal picken,
will ihm endlich doch ein Wurmfang dann glücken.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: