Nach dem Regen

Nach dem Regen

Nach dem Regenschauer
zeigen die Blumen schwere Trauer.
Man könnte fast meinen:
Knospen und Blüten weinen.
Tränenkugeln hängen am bunten Kleid
Manche platzen, zerfließen im Leid.
Unter dem lastenden Wassergewicht
der nasse Kelch bald zu Boden bricht.
Zarte Härchen sonst wie Silberwatte fein
haften am Körper, kleben gemein.
So wie ich alles hier betrachte
mir irgendwie Gedanken mache,
weiß ich im Augenblick nicht,
welches Gefühl aus mir wohl spricht.
Ist es die Frischheit vom Regenbad,
die mich an dieser Stelle gefangen hat –
oder ist es die Tristesse der rollenden Tränen,
das das Blühfeuer ertränkend zähmen?
Im Kopf da bleibt es ambivalent,
so lang er mit den Bildern kämpft.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: