Am Straßenrand

Am Straßenrand

Am Straßenrand
nicht weit vom Strand
da fand
ich tausend Orchideen –
kein Auto blieb dort stehen.
Kaum ein Touristenblick
erspähte dieses bunte Glück
purpurner Knabenkräuter
Die Räder rollten weiter.
Der weiße Strand
mit feinstem Sand
das war das Ziel
das sehr gefiel.
Hier war die Welt
richtig gestellt
zum Urlaubzeit genießen.
Am Straßenrand
da sprießen
immer mehr der Orchideen –
jede so wunderschön.
Die feuchte Wiese hier
zeigt manches Vogeltier.
Eine Uferschnepfe schreitet
vom Inselwind begleitet
sucht Würmer
tief im Untergrund
zur Maienmittagsstund.
Der lange Schnabel sticht.
Großen Erfolg
hat er dabei nicht.
Er probiert es immer wieder.
Helle Lerchenlieder
begleiten das Geschehen.
Ich möchte weiter gehen.
Die Anmut dieser Wiese
dazu die Meeresbrise
machen den Abschied schwer.
Komm ich noch mal hierher?
Die Frage die bleibt offen.
Doch tröstet mich das Hoffen
auf eine Wiederkehr
doch sehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: