Goldregen

Goldregen

Goldregen- was für eine märchenhafte Illusion –
dem braven Mädchen wurde er zum reichen Lohn.
Jetzt blüht die Pflanze üppig, ihr Gelb so richtig satt.
Ein schöner Strauch, doch der es böse in sich hat.
So verschwenderisch sich all die Blüten präsentieren
ihre inneren Werte sich in starkem Gift verlieren.
Hummeln und Bienen haben Goldregen richtig lieb.
Sie werden allzu gern hier zum Pollen- und Nektardieb.
Hier brummt und summt es morgens früh bis in die Nacht
Jede der Blüten Fluginsekten genusssüchtig macht.
Der hohe Strauch steckt in allen Teilen voller Gift.
Wer zu viel nimmt, den Tod vielleicht später trifft.
Den Kindergartenbereich soll Goldregen niemals schmücken.
Wenn sich die Kleinen nach den reifen Schoten bücken,
möchten sie die Samen in den Mund gern stecken –
nur auszuprobieren, wie die runden Dinger so schmecken.
Hier lauert Gefahr, die keiner so hinnehmen will.
Goldregen ist nun mal alles andere als Petersilie oder Dill.
An anderen Stellen darf der hübsche Strauch sein Blütenkleid entfalten.
Das viele Gift hilft dieser Art sich in der Welt gut zu halten.
Frau Holle bleibt daneben in unserer Märchenfantasie
Immer noch zuständig für die Gold- und Pechmarie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: